Den Bericht könnte man sehr kurz fassen. Zum Beispiel so.

Sie rückte als 10. Platzierte der SGSV M IPO eine Woche vor der dhv DM IPO ins Starterfeld. Und bestieg am Sonntag als 3. das Podest der Siegerehrung der dhv DM/DJM IPO 2017. Sivia Schaube mit Sushi.

Unsere herzlichen Glückwünsche zu diesem tollen Erfolg.

Manch einer hatte sie gar nicht auf dem Plan, weil sie nicht im Programheft stand.

 

So einfach will ich es mir nicht machen. Deshalb noch ein paar weitere Sätze.

Die diesjährige dhv DM/DJM IPO fand in Kamenz in Sachsen statt.

Andreas Elitzsch und seine Vereinskameraden vom Lausitzer SGHV e.V. hatten für diese Veranstaltung das Stadion in Kamenz reserviert. Die richtige Kulisse für eine solche Veranstaltung. Aber auch das Fährtengelände war ein „Sahnestück“. An dieser Stelle ein Dankeschön an die Stadt Kamenz und an die Landwirte.

So reisten zum Freitag die Starter aus ganz Deutschland nach Sachsen an.

Aus dem BLV starteten 13 Teilnehmer, der HSVRM entsandte 13 Starter, unser SGSV war mit 10 Startern vertreten und der swhv wurde durch 14 Starter vertreten. Dazu noch 3 Jungendliche.

Der Parkplatz bzw. der Campingplatz war in direkter Nähe zum Stadion. So konnte alles in kurzen Fußmarsch erledigt werden.

Auch das Fährtengelände war recht nah und einfach zu finden.  

 

Am Freitag stand nach vorgegebener Zeit das Stadion zum Probetraining bereit. Danach fand die Unbefangenheitsprüfung und die Chipkontrolle statt.

Die Schutzdiensthelfer Stefan Hildebrand – Teil 1, Jörg Schwabe- Teil 2 und Christoph Finger- Jugendliche und Ersatzhelfer wurden beim nachfolgenden Probeschutzdienst für die beiden Tage „ eingestimmt “.

 

Als Leistungsrichter waren tätig:

-       Günther Wilser DSV

-       Monika Grünen swhv

-       Dietmar Paul SGSV

Oberrichter waren Jens Richter und Richard Strauß vom dhv.

 

Nach dem Probeschutzdienst wurde die Meisterschaft vom Präsidenten des dhv, Wolfgang Rüskamp, eröffnet. Auch der Oberbürger und Schirmherr Herr Roland Dantz war zugegen und wünschte ebenfalls allen Startern maximale Erfolge und den Begleitern ein paar schöne Veranstaltungstage.

Am Samstag ging es dann bereits um 06:30 Uhr für die Fährtenleger los mit dem Fährtenlegen.Katrin Stecker,  Nanni Fischer,   Yvonne  Winkler, Andreas Manteufel,  Mike Emmerich und Hartmut Dahlke standen als Fährtenleger zur Verfügung.

Keine einfache Aufgabe bei gerade aufgehender Sonne.  Ja Sonne, am Samstag war richtiges IPO Wetter, nicht zu kalt, nicht zu warm, trocken und meistens auch Sonne. Nur am späten Nachmittag kam dann der Regen. 

Im Stadion begannen um 7:00 Uhr die Abteilungen B und C immer in Gruppen. Der letzte Schutzdienst fand dann schon fast im Dunkeln statt.

 

Es fanden sich viele Zuschauer aus den Mitgliedsvereinen des SGSV ein, um Ihre  Verbandsmitglieder tatkräftig moralisch zu unterstützen. So sollte es sein.

 

Der Wettkampftag wurde mit einem Sportlerabend mit geselligem Beisammensein beendet.

 

Am Sonntag sah es leider mit dem Wetter nicht so schön aus. Die Fährtenleger bekamen Regenjacken um Ihre Aufgabe ordentlich erledigen zu können. Der Nebel stand noch auf dem Acker und der Regen wollte nicht aufhören. Trotzdem haben die 6 Fährtenleger sehr gute Arbeit geleistet und dafür unseren herzlichen Dank.

 

Auch im Stadion liefen ab 07:00 Uhr die Gruppen in Abteilung B und C.

Leider hörte der Regen nicht wirklich auf. So waren dann auch recht wenige Zuschauer anwesend. Was natürlich für den Veranstalter nicht so schön ist.

 

Am Ende des Wettkampftages lief dann noch die läufige Hündin von Julia Hupfer. Sie konnte noch das Zünglein an der Waage sein. Auf der Fährte ging sie mit 97 Pkt. vom Feld. Alle waren gespannt. Die Abteilung B lief ebenfalls gut, 96 Pkt. Jetzt kam es auf den Schutzdienst an. Leider hier nur 83 Pkt. Aber trotzdem Respekt vor dieser Leistung.

 

Die Zeit zwischen  dem letzten Schutzdienst und der Siegerehrung wurde mit einer Vorführung des Deutschen Mondioringverbandes ausgefüllt. Eine sehr interessante Vorführung.

 

Es wurde bereits leicht dunkel, als alle Starter angeführt vom Präsidenten, Schirmherr, Verbandsvorsitzende, Leistungsrichter und Fährtenleger das Stadion betraten. Die üblichen Dankesreden wurden gehalten. Danach und das mit Recht, wurde dem Organisator Andreas Elitzsch und seinen Vereinskollegen für die super organisierte Veranstaltung gedankt.

 

Begonnen habe ich mit dem 3. Platz und das aus besagten gutem Grund.

Aber ich darf natürlich auch nicht den Erstplatzierten Werner Seitz mit High Drives Cenal und seinen 280 Punkten !! und die Zweitplatzierte Melanie Krüger mit Ruutipussi Ozzi und 277 Pkt. vergessen. Unseren Herzlichen Glückwunsch zu diesem super Ergebnis.

 

Der SGS hat sich im Übrigen super geschlagen.

  3. Platz Silvia Schaube mit Sushi  277 Pkt.

10. Platz Grit Großer mit Droll le Gadiateur 274 Pkt.

11. Platz Stephanie Marx mit Independent Spirit‘s Here I Am  274 Pkt.

14. Platz Ronny Scheunemann mit Ria Röckchen v.d. Steinteichmühle 271 Pkt.

24. Platz Sina Bosch mit Bambuca v.d. schwarzen Mamba 268 pkt.

26. Platz Dennis Valdix mit Working Dog  Bree 267 pkt.

28. Platz Peggy Beyer mit Luwigana‘ Duff-Adlerauge 266 Pkt.

31. Platz Oliver Söllner mit Kosta v. Brunsbeker Land  263 Pkt.

33. Platz Henry Bugdalle mit Gun v. Lausitzeck 260 Pkt.

45. Platz Patricia Schoenfeld mit Ostwind Soucka v. d. Steinteichmühle 187 Pkt.

Am Ende bleibt zu sagen: Eine schöne Veranstaltung, super Ergebnisse der SGSV Starter und ein Glückwunsch an alle Starter.

Christian Lecoutré

OfÖ SGSV

 

Bildergalerie >>HIER<<  und können  in FB unter der Seite des SGSV zum Teil eingesehen werden.

 

 

 

 

Toogle Left