Die 16. SGSV Meisterschaft richtete der Landesverband Sachsen – Anhalt in diesem Jahr aus.

Der HSV Kemberg konnte das Stadion der Stadt für die Ausrichtung der Meisterschaft nutzen und so trafen die Sportler und Schlachtenbummler am Freitag ein.

Nach der Anmeldung hatten die Sportler die Möglichkeit noch zu trainieren und den Platz kennen zu lernen.  Als Leistungsrichter fungierten Gabriele Fehmel und Birgit Chomsé. Auch Leistungsrichteranwärterin Nicole Behrendt vom LV Thüringen stand mit auf dem Platz und konnte eine Anwartschaft machen.  Am Abend traf man sich im Festzelt oder im Hotel zum gemeinsamen Plaudern.

Am Samstagmorgen ging es nach einer kleinen Begrüßung für die 5000m Läufer an den Start.  Alle Läufer liefen im Stadion ein und wurden hier kräftig angefeuert.

Im Anschluss fanden die Unterordnungen in 2 Ringen statt. Die Sportler zeigten hier gute Leistungen und wurden oft mit hohen Punkten belohnt.

Ab 13 Uhr fanden  parallel die Laufdisziplinen statt. Auch hier konnte man sehr schnelle Läufer sehen.

Am Abend lud der HSV Kemberg ins Festzelt ein und die Auslosung der Startreihenfolge im CSC fand ebenfalls am Abend statt.

Wer von den Sportler hungrig zum Festzelt kam, blieb auch meist weiter hungrig. Denn die Verpflegung war leider nicht ausreichend. Wer keine Bratwurst wollte, hatte einfach mal Pech.

Auch die Camper hatten in der Nacht noch mit der Lautstärke im Festzelt zu ertragen und das sogar weit nach Mitternacht. Für alle die am Morgen an den Start mussten, war es leider eine kurze Nacht.

Um 8 Uhr starteten am Morgen die 2000m Läufer. Auch hier fand der Zieleinlauf im Stadion statt, so dass die Schlachtenbummler alle anfeuerten und so manch ein Sportler regelrecht ins Ziel einflog.

Pünktlich zum Start der 23 CSC Mannschaften regnete es sehr stark. Aber die Sportler zeigten schnelle Läufe und die angesagten Zeiten wurden immer schneller.  Die beiden Jugendmannschaften zeigten gute Läufe und eine Mannschaft konnte sich für die dhv Meisterschaft qualifizieren.

Auch in diesem Jahr gab es als Rahmenprogramm wieder den K.O. – Cup, der mit jeder Runde spannender wurde. Die Tribüne tobte, hier wurden alle angefeuert und am Ende siegte Hans-Peter Fritsch von seiner Maggie, ein tolles Team, die wir schon seit vielen Jahren kennen.

Alle Sportler liefen nach Landesverbänden zur Siegerehrung ein. Der OfT Uwe Schedler dankte dem HSV Kemberg für die Ausrichtung der Meisterschaft und den Richter für ihre gute Arbeit an diesem Wochenende. Im Anschluss wurden die Sportler in den Disziplinen und Altersklassen geehrt. Die Meisterschaft endete mit dem Ausmarsch der Sportler. Ein Dank geht an den ausrichtenden Verein und allen Helfern, die diese Meisterschaft organisierten und durchführten.

Wer von den Sportlern zur dhv Meisterschaft delegiert wird, entscheiden nach der Meisterschaft die OfT’s gemeinsam und geben dies dann auf der Homepage bekannt.

Toogle Left